Der Schatten gehört auch dazu!

Der Schatten gehört auch dazu. Ohne ihn geht es nicht. Sonst würde man nichts erkennen als gleißendes Licht, was auf Dauer ziemlich langweilig wäre und auch anstrengend für die Augen. Die ganze Schönheit der Welt wäre unsichtbar.

Der Schatten gehört auch dazu.

Es ist das Besondere am Prinzip der Einheit und am „circle of all“, daß eben alles dazugehört, das Helle und das Dunkle, das Erwünschte und das Unerwünschte, das Angenehme und das Unangenehme. Erst gemeinsam bilden sie das Ganze.

Ich habe derzeit auch Schatten genug. Solange ich mich dagegen gewehrt habe, wurde es nur schwieriger. Seit ich ihn dazugehören lasse, ihn sogar willkommen heiße, ist manches einfacher.
Wenn man zustimmt, daß auch der Schatten da ist, kann man ihn ohne inneren Kampf in Ruhe anschauen. Da läßt sich manches erkennen.
Man muß erst durch die Nacht, damit man den Sonnenaufgang bewundern kann, erst durch den Winter, damit man den Sommer genießen kann. Zudem haben Nacht und Winter eine eigene Schönheit und ganz besondere Geschenke.

Es ist alles, wie es ist. Nichts muß geändert werden, nichts muß vermieden werden. Alles darf da sein. Dem eigenen Schatten kann man nicht davonlaufen. Einfach hinsetzen, schauen und annehmen.

Hey, es ist alles gut!

Empfohlene Übung:

Ein paar Minuten Zeit, ein Spaziergang, eine halbe Stunde auf der Coach. Dann fragen Sie sich, wie Sie in letzter Zeit mit den Schattenseiten im Leben umgegangen sind.
Falls Ihnen ein Schatten einfällt, lassen Sie ihn dasein, tun Sie nichts damit, nehmen Sie ihn nur an, setzen sich hin und schauen. Lassen Sie sich Zeit!

Dann stimmen Sie auch dem Licht zu, das diesen Schatten geworfen hat, und das auch jetzt noch scheint.

Ihr

Karl-Heinz Rauscher
http://www.dr-rauscher.de

2 Kommentare »

  1. Lieber Karl-Heinz ich bin ganz deiner Meinung, dass wir alle eine Einheit bilden. Ich bekomme Gänsehaut wenn ich deine Beiträge lese, weil meistens ist es ein Thema von mir in meinem alltäglichem Leben das es zu integrieren gilt bzw anzunehmen ist. Es treten Personen oder Situationen in mein Leben die mich wieder in den Kreis zurück bringen und zwar ganz einfach,
    indem ich mein „so sein“ einfach bejahe ohne zu verurteilen. Alles darf sein. Danke, Licht und Liebe für dich und deine Familie
    Bernadette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s