Reisen gehören auch dazu.

Das läßt sich natürlich leicht sagen, wenn man gerade für eine Woche an den Vierwaldstätter See nach Luzern fährt und gleich im Anschluß die Provence wartet.

Aber es stimmt einfach: Reisen gehören auch dazu.

Letztes Jahr war ich nicht in Urlaub. Da waren innere Reisen dran. Doch jetzt wage ich es wieder, das Land zu verlassen, meinen alltäglichen Kreis mit all den beruflichen Anforderungen hinter mir zu lassen.

Reisen ist Abenteuer.

Man weiß nie, wie man von einer langen Reise zurückkehrt. Reisen verändert. Man schaut in den Spiegel der Welt und erkennt sich selbst, jedenfalls wenn es gut läuft. Dazu kann man, und das nehme ich mir jetzt vor, einen besonderen „circle of all“ öffnen, in dem all die Ereignisse und Möglichkeiten auf dieser Reise stehen, jedes mit demselben Recht. Ein volles Ja zu allem, was geschieht. Zum Schluß wird sich der Kreis schließen. Er kann nicht anders. Man muß es nur zulassen.

Reisen gehören auch dazu.
Auch der Mut sich aufzumachen, die Bereitschaft, Energie und damit auch Geld zur Verfügung zu stellen, nichts von dem, was man hat, zurückzuhalten. Dabei sein mit allem, was man hat und ist.

Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, mit offenen Armen durch die Welt zu reisen. Ich bin schon gespannt darauf, was mir entgegentritt oder zukommt. Überraschungen sind immer dabei.
Die Prinzipien der Einheit, Hochachtung allen gegenüber, auch vor dem eigenen Lebensweg, auch vor den Wegen dieser Reise mag mich begleiten. Diese Vorstellung bringt mich in eine gehobene Gestimmtheit, die ich mir während dieser Reise bewahren will.

Die Bayerische Oberlandbahn schlingert gefährlich auf ihrem Weg nach München. Gefahr ist auch dabei. Ohne geht es nicht. Aber das macht nichts. Hauptsache vorwärts!

Reisen gehört auch dazu.

Empfohlene Übung:

Gehen Sie in sich und fragen sich, ob Sie dieses Jahr schon genug gereist sind. Wenn nicht, dann planen Sie die nächste Reise. Wo würden Sie gerne hin und wie lange?

Falls Sie jetzt Stimmen hören, die Ihnen die Gründe aufzählen, warum es nicht geht. Lassen Sie sie verklingen. Genießen Sie die Ruhe und dann machen Sie, was Sie selbst wollen.

Viel Spaß dabei!

Ihr

Karl-Heinz Rauscher
http://www.dr-rauscher.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s