Wölfe gehören auch dazu.

Im Yellowstone Nationalpark hat die Wiedereinbürgerung der Wölfe ganz erstaunliche Veränderungen des gesamten Ökosystems zur Folge. Obwohl es nur wenige Wölfe sind, führte ihre bloße Anwesenheit dazu, daß die Hirsche die offenen, überweideten Flächen in den Tälern mieden. Die Bäumen und anderen Pflanzen wuchsen wieder ungehindert. Eine Vergrößerung der Artenvielfalt war die Folge. Tierarten, die früher heimisch waren, siedelten sich wieder an wie Insekten, Vögel, Nagetiere und Adler. Durch die Bäume, die jetzt wieder am Ufer stehen, wanderten die Biber wieder zu und stauten den Flußlauf, was Lebensraum für viele weitere Tiere zur Verfügung stellte. Sogar der Flußlauf änderte sich. Der Fluß begann wieder stärker zu meandern, was zu Fischreichtum führte und so weiter.

Das Hinzukommen einer Tierart, die fehlte, bereicherte die Tier- und Pflanzenwelt einer ganzen Region auf eine Art und Weise, die von niemandem vorauszusehen war. Sogar die Landschaft begann sich zu verändern.

Näheres gibt es auf folgendem youtube-Video (4 min, in englischer Sprache):

Das ist ein schönes Beispiel, wie wichtig und bereichernd es ist, den „circle of all“ vollständig werden zu lassen. Alle, die dazugehören, sind wichtig. Die Bereicherung, die durch die Hinzunahme eines fehlenden Teils erreicht wird, ist zunächst nicht absehbar und kann nicht vorrausberechnet werden. Man wird überrascht.

Das gilt auch für jeden von uns. Wie die Wölfe gehören auch wir dazu. Unser persönlicher Beitrag stellt eine Bereicherung des großen Ganzen dar, die wir in ihrer Intensität und Reichweite in keiner Weise abschätzen können.

Wölfe gehören auch dazu.

Auch der Luchs und der Bär gehören dazu. In Bayern wurde der erste Bär, der einwanderte, erschossen aus reinem Unwissen darüber, was er uns und der gesamten Region gebracht hätte, wenn er hätte bleiben dürfen.

Alles ist mit allem verbunden.

Breiten Sie die Arme aus und umarmen Sie alles, was dazugehört. Geben Sie das in die Mitte, was Sie können, Ihre Talente, Know-how und andere Gaben. Haben Sie teil am großen Rund. Lassen Sie all den anderen ihren guten und angestammten Platz. Die Auswirkungen könnten Sie überraschen. Vielleicht wird Ihr Leben durch die Vielfalt, die sich dadurch ausbildet, auf besondere Weise bereichert.

Und noch was! Trauen Sie sich, selbst dazuzugehören. Wer weiß, welche Bäume dann in Ihrem Tal wachsen werden.

Empfohlene Übung:

Wenn Sie wollen, gehen Sie hinaus in die Natur. Nehmen Sie all die Tiere bewußt wahr, die dort sind. Dann erinnern Sie sich an die Tiere, die früher hier gelebt haben. Imaginieren Sie sie, erblicken Sie sie vor Ihrem geistigen Auge und heißen Sie sie willkommen.
Nehmen Sie mit Ihrem Herzen Kontakt zu den Tieren auf. Einfach nur hinfühlen und willkommen heißen.

Falls sich Ihnen ein Tier zugesellen will, lassen Sie es zu. Vielleicht ist es Ihr Krafttier, das Sie begleiten möchte.

Ihr

Karl-Heinz Rauscher
http://www.dr-rauscher.de

2 Kommentare »

  1. Unsere Natur ist wunderschön. Wenn wir uns achtsam in ihr bewegen, sind wir dem Glück sehr nah. Vielen Dank für den „Circle of all“! Ich meine für das „Bewusstmachen“!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s